Logo@0,1x

Offside
Bully
Spielergebnisse
Kategorien
Kontakte
Inhalt
Newsfeeds
Schlagwörter
Ihr Warenkorb ist leer

_

 

 

 

Schriftgröße: +
2 Minuten Lesezeit (356 Worte)

Aibdogs verlangten Hassfurt alles ab

leerbild-news

Aibdogs verlangten Hassfurt alles ab

Am Sonntagabend kam es im Bad Aiblinger Eisstadion zum Vergleich zwischen David und Goliath in der Landesligagruppe 1. Fast wäre ein Ende wie in der Sage gelungen. Doch leider gelang es nicht die Mehrzahl an Torchancen in zählbares umzumünzen. Doch die Köpfe hängen lassen, muss mit Sicherheit niemand auf Seiten des EHC´s.

Gleich zu Beginn des Spiels erschienen die Aibdogs Hellwach und hoch motiviert dem großen Favoriten ein Bein zu stellen. In der 8. Minute gelang dann Tobias Flach die Führung für die Hausherren herzustellen. In der 11. Minute hatten dann die zahlreich mitgereisten Fans der Unterfranken erstmals Grund zum Jubeln. Michal Babkovic schloss einen Angriff der Gäste zum 1:1 Ausgleich ab. Hätten die Aibdogs ihre teils Hochwertigen Chancen besser verwertet, so wäre auch eine Führung zur ersten Pause durchaus verdient gewesen.

Im zweiten Abschnitt kamen die Hawks dann besser ins Spiel. In der 33. Minute war es dann Michael Breyer der die 1:2 Führung für die Gäste besorgte. Vier Minuten später erhöhte Daniel Hora auf 1:3.

Im letzten Drittel waren es zunächst wieder die Aibdogs, die mit dem 2:3 Anschlusstreffer durch Marcel Schulz in der 53. Minute Hoffnungen weckten. Nun drückten die Hausherren auf den Ausgleich und Torhüter Kai Klimesch erwies sich als eine Bank für sein Team. Mehrmals landete die Scheibe in Folge am Pfosten der Gäste, doch ein weiterer Treffer wollte einfach nicht gelingen. Sekunden vor dem Ende markierte Jan Trübenekr mit dem 2:4 ins leere Gehäuse den Endestand.

Zu den besten Spielern ihrer Teams wurden im Anschluss auf Seiten der Gäste Martin Hildenbrand und auf Seiten der Aibdogs Tobias Flach gewählt. Beide erhielten vom Partner des EHC, der Schlossbrauerei Maxlrain, ein Six-Pack Bier überreicht.

Das nächste Heimspiel findet am Sonntag den 2. Dezember um 18:45 Uhr gegen den ERSC Amberg statt.

EHC Bad Aibling – ESC Hassfurt 2:4 (1:1/0:2/1:1)

1:0 08. Minute Tobias Flach (Marcel Schulz)

1:1 11. Minute Michal Babkovic (Christian Dietrich)

1:2 33. Minute Michael Breyer (Max Hildenbrand, Marco Hildenbrand)

1:3 37. Minute Daniel Hora (Jakub Sramek)

2:3 53. Minute Marcel Schulz (Jan Lukats, Tobias Flach)

2:4 60. Minute Jan Trübenekr (Michal Babkovic, Daniel Hora)

Strafen: EHCBA: 10, ESCH: 8

Zuschauer: 231

SB

Aibdogs gegen den ERSC Amberg
Aibdogs erwarten die Hassfurt Hawks zum Rückspiel